"Talent gewinnt Spiele, aber Teamwork und Intelligenz gewinnt Meisterschaften." (Michael Jordan)

Jugendbus reservieren

Leitfaden zum Jugendbus

I. Der FCR stellt die Fahrerkarten zur Verfügung. Nur Personen mit Fahrerkarten können den Bus einsetzen. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft im 1. FC Reichenschwand und ein „Amt“ im Jugendbereich.

II. Der Bus darf nur für Zwecke der Vereinsjugend eingesetzt werden, d.h., für Fahrten zu und von Sportveranstaltungen einschließlich des Trainings. Eine private Nutzung des Vereinsbusses ist ausnahmslos untersagt.

III. Der Bus muss gebucht werden. Auf der Homepage https://fcr1919.de/bus.html findet sich ein entsprechendes Buchungstool. Es gilt der Grundsatz: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“ Die Buchungsanfrage muss bestätigt werden.

IV. Der Bus steht regelmäßig beim Autohaus Reichenschwand. Dort ist er während der Geschäftszeiten (Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr, Samstag von 08:00 bis 12:00 Uhr) abzuholen. Die Schlüsselübergabe erfolgt im Autohaus Reichenschwand. Dort händigt man den Busschlüssel gegen Vorlage der Fahrerkarte aus. Nach Fahrtende wird der Bus zum Autohaus Reichenschwand zurückgebracht und dort abgestellt. Die Rückgabe des Schlüssels erfolgt durch Einwurf in den Briefkasten des Autohauses Reichenschwand (links neben der Waschhalle).

V. Der Bus benötigt Superbenzin. Keinesfalls darf Super E 10 getankt werden. Getankt wird immer dann, wenn die Benzinnadel unter die Hälfte sinkt. Der Fahrer, bei dem dies passiert, muss bei der Shell-Tankstelle Wartenfelser in Hersbruck tanken. Dort befindet sich ein Tankkonto des 1. FC Reichenschwand. Getankt wird auf Rechnung. Tankquittungen von dritter Seite können nicht ersetzt werden, es sei denn, es besteht ein nachweisbarer Zusammenhang mit dem Einsatz des Busses und der Notwendigkeit des auswärtigen Tankens.

VI. Im Unfallfall bitte unverzüglich mit Jugendvorstand, Dr. Kai Hillmer, Kontakt aufnehmen (09151 8144502 o. 0160 5541502). Eine Kfz Haftpflichtversicherung besteht bei der bayerischen Versicherungskammer.

VII. Der Bus ist mit einem Tachographen ausgestattet, welcher nicht benutzt wird. Dieser leuchtet bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h rot auf. Dies ist normal und kein Warenzeichen. Dennoch sollte mit dem Bus langsam gefahren werden.

VIII. Im Bus gilt Rauchverbot.

Der Vorstand

Quelle: Hersbrucker Zeitung